Kirchenbeleuchtung

Beleuchtung der Kirche

Nach der temporären Turmbeleuchtung im Jubiläumsjahr 2018 beschlossen wir, die ganze Kirche gut und dezent auszuleuchten. Die Lichtarchitekturfirma Lucet aus Bern beriet uns und plante die neuen Lichtquellen. Nach Abklärungen, Bemusterung und Umfragen sind wir nun soweit, die Kirchenbeleuchtung umzusetzen. An der Herbstversammlung der Kirchgemeinde 2021 wurde die Kreditsumme von CHF 65‘000 den Mitgliedern der Kirchgemeinde vorgelegt und angenommen. Zwar fehlt noch die Baubewilligung und allenfalls ist mit Einsprachen zu rechnen. Trotzdem ist es unser Ziel, an Gründonnerstag 2022 die Kirchenbeleuchtung einschalten zu können.

Mithilfe

Bis zur vollständigen Umsetzung der Beleuchtung braucht es noch ein paar Schritte. Von der Denkmalpflege haben wir strenge Auflagen, die es einzuhalten gilt. Einheimische Firmen werden die Elektroinstallationen und Gärtnerarbeiten ausführen. Es wird hochwertiges, langlebiges Material eingesetzt. Das kostet viel Geld. Wir hoffen, die Ausgaben etwas reduzieren zu können, durch Ihre Unterstützung.

Umfang

Die Kirche soll auf drei Arten beleuchtet werden: Beim Eingang, mit Leuchten rings um die Kirchenmauer und mit Projektoren, die den Turm anleuchten.

Beim Eingang

Die Arbeiten im Eingangsbereich der Kirche wurden im Rahmen der Kirchenaussensanierung 2021 bereits umgesetzt. LED-Streifen wurden auf die bestehenden horizontalen Holzbalken montiert, welche jetzt die Untersicht des Vordachs dezent beleuchten. Das bestehende Licht oberhalb der Eingangstür blieb bestehen, nur die Lichtfarbe wurde angepasst.

Kirchenmauerbeleuchtung

Ringsum die Kirche werden zwölf Sockelleuchten positioniert. Diese können in den Rasen eingegraben werden, so dass nur ein kleiner Hügel sichtbar bleibt. Die Wärme des Lichts wird mit Filtern angepasst auf den gewünschten Verlauf, oben heller und unten dunkler.

Turmbeleuchtung

Der Kirchturm wird von zwei Projektoren angestrahlt. Einer ist auf dem Dach des Pfarrhauses montiert, der andere auf dem Kirchendach. Beide haben eine Platte ähnlich einem Dia-Film vorgehängt, wodurch die Kirchturmspitze passgenau beleuchtet werden kann. Auf diese Weise entsteht kein Streulicht. Auch Verläufe von hell zu dunkel sind mit dieser Technologie möglich. Die Platten werden von einer Spezialfirma in St.Gallen produziert und durch die Firma Lucet justiert.

Dauer

Die Beleuchtung wird bei Dämmerung ganzjährig automatisch ein- und um Mitternacht jeweils wieder ausgeschaltet. Die Kirche bleibt von Morgens Acht Uhr bis Abends um sechs Uhr geöffnet.

Laufende Kosten

Die ganze Anlage verbraucht rund 423 W, das ergibt bei einer mittleren Brenndauer von 4h pro Tag im Jahr 630kWh. Bei einem Preis von CHF -.20 sind das CHF 126.00 pro Jahr. Die hochwertigen LED-Leuchtmittel haben eine mittlere Brenndauer von 60‘000h. Bei der oben genannten Brenndauer sind das 40 Jahre. Die Anlage ist ausser einer jährlichen äusseren Reinigung wartungsfrei.

Ihr Beitrag

Ihre Unterstützung kann ein Freibetrag sein oder ein Beitrag im Wert eines Scheinwerfers (CHF 900.00) oder eines Projektors (CHF 8000.00). Ihre Beteiligung wird im Schaukasten beim Kirchgemeindehaus publiziert. Das Sekretariat lässt Ihnen auch gerne Einzahlungsscheine zukommen.

Bankverbindung: UBS Oberdiessbach, Clearing-Nr. 235
Konto-/IBAN-Nr. CH36 0023 5235 5473 7540 X

Weitere Informationen

Eine A4-Broschüre zur Beleuchtung finden sie hier (.pdf, 2Mb)